Everyone’s Gone to the Rapture

Der Dear Esther-Entwickler „thechineseroom“ lässt den Spieler im neu angekündigten Nachfolger Everybody’s Gone to the Rapture die Geschichte sechs verschiedener Charaktere erleben. Durch einen noch nicht genauer bekannten Vorfall stürzt die Welt ins Chaos. Der Spieler soll in dieser Situation die Bedeutungslosigkeit von Zeit erleben und sich einer Welt entgegenstellen, die immer weiter an Leere zunimmt. Damit will man dem aktuellen Trend der post-apokalyptischen Spiele etwas entgegenwirken und das Augenmerk mehr auf Story und die Dramatik eines möglichen Weltuntergangs legen.

Dreist kopiert von pcgames

Dieser Beitrag wurde unter Spiele abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen